Uri-Rotstock

Der Uri-Rotstock (2928 m.ü.M) ist ein dominanter Gipfel hoch über dem Urnersee und ein genialer Aussichtsberg. Er ist auf einer Blau-Weiss markierten Route (Alpiner Weg) ohne besondere Schwierigkeiten in 3.5 – 4h ab der Biwaldalp (1694 m)  erreichbar. Dazu aber den Weg entlang der Moräne via Pt. 2740 zum Gipfel einschlagen – der direkte Weg ist exponierter und bei Neuschnee heikel.

Alternativ lässt sich der Uri-Rotstock auch von der Musenalp her (200 Hm mehr Aufstieg, mehr Schnee) oder von der Rugghubel-Hütte aus (oberhalb Engelberg, endloser Gletscherhatsch) besteigen.

Die Biwaldalp bietet eine einfache & freundliche Übernachtungsmöglichkeit (Massenlager und Halbpension für rund Fr. 40.-). Sie ist von St. Jakob (Talstation Gitschenen / Isenthal, 977m) zu Fuss in rund 1.5h erreichbar. (Fam. Infanger, 041/878 11 62). Die Alp kann auch mit dem Bike erreicht werden, da ich den Weg selbst nicht kenne, verzichte ich auf eine Beschreibung. Informationen findet man in Vital Eggenbergers Bikeführer „Zentralschweiz“ (Tour 16).

Eine Wegskizze für die beschriebene Tour ist als PDF Datei vorhanden, sie macht jedoch nur zusammen mit den 1:25’000er Karten der Landestopografie (Blätter „Beckenried 1171“ und „Engelberg 1197) wirklich Sinn.

Dieser Tourenbeschrieb gehört zu den meist aufgerufenen Inhalten meiner Webseite, deshalb habe ich ihn nun (endlich) aktualisiert. Selbst begangen habe ich diese Tour letztmals 2002, der Inhalt der Seite wurde von Kollegen bei einer Begehung im Sommer 2014 bestätigt.

Teile diesen Inhalt